Warum Krimis? (Interview)

Die Befragung von Gisela Lehmer-Kerkloh und Thomas Przybilka

Frage: Warum Krimis?

M. Bach: Scheint mir zu liegen. Oder in mir zu liegen. Ist jedenfalls meist das Ergebnis, wenn ich schreibe …

Frage: Was bedeutet deutscher Krimi für Sie?

M. Bach: Eine von zwei Möglichkeiten, Krimis im Original zu lesen. Nichts gegen Übersetzer – gelegentlich tu ich sowas ja auch für Geld -, aber ich lese Bücher nun mal am liebsten in der Sprache, in der der Autor sie schrieb.

Frage: Wer ist überschätzt?

Das vollständige Interview hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s