Beschränkte Verhältnisse

Urlaubszeit, Reisezeit. Man lernt fremde Gegenden kennen und neue Seiten an sich selbst. Ich wusste bisher zum Beispiel nicht, dass ich offenbar unverhältnismäßig anspruchsvoll bin, was meine Urlaubsquartiere angeht – mein „Dank“ für diese „Lektion““ geht an die Pension Schlossblick in Orth an der Donau!

Bisher dachte ich, es ist selbstverständlich, dass man wenigstens ungefähr das bekommt, was im Internet oder wo auch immer geworben und gebucht wird, angeboten wird. Was in diesem Fall ein großes Zimmer mit Bad und Dusche hätte sein sollen, dazu Frühstück sowie WLan ein Garten und ein Schwimmteich zur Mitbenutzung.

Vor letzterem stand die abweisende Haltung der Vermieterin nebst ihrer Hunde, im Zimmer konnte man nur auf einem schmalen Streifen überhaupt aufrecht stehen (und ich bin gerade mal 172 cm groß), der Toilette fehlte der Spülknopf und das versprochene WLan gab es auf Anfrage bis 22 Uhr. Als dann auch noch am ersten Morgen der Duschschlauch vom Brausekopf fiel – einfach abge’fault‘ – sprachen wir die Vermieterin an.

Aber nicht etwa, dass nach Abhilfe gesucht worden wäre. Nein. So vergiftet, wie das Klima nun sei, verwies sie uns des Hauses … nach dem zugegeben nicht mal schlechten Frühstück. Das entsprach immerhin den Ankündigungen.

Der Rest jedoch … da war ich wohl „zu anspruchsvoll“. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s