Vielfältig & lebendig

Wie beglückend es sein kann, in reiner Frauenrunde an einem großen Tisch zu sitzen, zu lesen und miteinander zu reden! Erst recht, wenn der Tisch an einem so besonderen, wunderschönen Ort steht wie der Bargteheider Buchhandlung! 🙂 Ich gestehe, darauf hatte ich nach dem nachmittäglichen Fall aus der Zeit nicht mehr zu hoffen gewagt. Und so kam es gestern glücklicherweise ein zweites Mal anders, als ich dachte …

Immerhin sind wir schon mal zu viert, war mein erster Gedanke, als ich mit Kathrin Geschke, ihres Zeichens Gleichstellungsbeauftragte und Initiatorin der Veranstaltung, in der Buchhandlung ankam, wo neben Buchladenbesitzerin Ulrike Herberg bereits die erste Besucherin stand. Nach und nach trudelten weitere Frauen ein, viele schienen sich untereinander zu kennen, und allmählich füllten sich die Plätze am einladenden Tisch mit Getränken und Gebäck. Eine Atmosphäre wie in einem Literaturseminar oder Buchclub aus einem Wunschtraum, so wirkte es hier zwischen all den verlockenden Büchern in den wandfüllenden Holzregalen. Ein Lese- und Büchertempel, der ganz auf langweilige Spiegel-Bestseller- und Remittenden-Ramsch-Wühltische verzichtete, ohne die die großen Buchhandelsketten offenbar nicht auskommen können. Lässig bunt, vielfältig zusammengewürfelt wie die verschiedenen Gläse auf dem und die diversen Stühle rund um den Tisch.

Genau wie wir mit unserem „Stimmengewirr“ und unsere aufmerksamen Zuhörerinnen. Und ja, es war nach langem mal wieder ein der ganz offenen Lesungen, wo viel Platz war, neben der Kunst und dem Schreiben vor allem übers Vielesein zu reden. Wir hatten fast vergessen, wie schön das sein kann — also von hier aus nochmal ein herzlicher Dank an alle, die das möglich gemacht haben. 🙂

Und es gilt, was wir auf dem Weg zum Hotel sagten: Wir kommen gerne wieder und machen einen zweiten Versuch mit dem Workshop und liebend gerne auch eine weitere Lesung. Selbst, wenn wir dafür um 6.30 Uhr aufstehen müssen und in cremeweißem Barockimitat nächtigen (wo wir dann, die dritte Überraschung dieser Reise, ziemlich gut schliefen). 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachlese, Stimmengewirr abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s