Glaskugelgedanken

Eigentlich ist es gerade mal wieder viel zu heiß zum Denken. Zugleich, was will ich machen, abschalten lässt sich das Organ zwischen meinen Ohren nun mal nicht. Bin ich also gefangen in der Hitze oder gefangen im dennoch rotierenden Hirn? Ach, wie schön wäre es doch, es wäre alles so klar wie diese Glaskugel und ich in kühle Klarheit  gebettet wie diese Blüte. Allerdings wäre ich dann rosa, ja pink – und das auch noch „für alle Ewigkeit“! Verschwitzt wie ich bin und mit erhitzt taumelnden Gedanken ermattet auf dem fremden Sofa im Halbdunkel bleibt immerhin die Hoffnung auf Abkühlung, und sei es über Nacht, gar nur im Traum. Oder, einfacher noch, ich lass das Tippen und hole mir einen Eisbeutel aus dem Tiefkühler und packe ihn mir auf die Stirn. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachtgedanken, Wörtersalat abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.