Lichtblick

Fühlt sich an, als sei ich abgetaucht – kein Sterbenswörtchen mehr im Blog seit Wochen, und auch mein eigenes Schreiben liegt brach. Weil ich zur Zeit eigentlich dauernd übersetze, außer ich unterrichte an der Uni oder coache Autorenkollegen. Und zwischendrin habe ich Migräne oder huste und übe mich obendrein weiterhin Zuversicht.

Kopf hoch – und sei er auch aus Stroh – und in den Himmel geschaut, das weitet den Blick 🙂

  Dabei habe ich nicht nur Bücher gelesen, über die zu schreiben wäre, es ist auch ein neues Buch mit einer neuen Geschichte aus meiner Feder erschienen. Und vieles anderes ist passiert. Was des Berichtens wert wäre, nein: wert ist. Denn jetzt ist es doch wirklich Zeit, endlich mal wieder den Blick zu heben und in die Tasten zu hauen. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verschiedenes abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.