Archiv des Autors: mischabach

Where the Crawdads Sing

Weihnachten ohne ein Buch unterm Baum ist für mich ein Graus. Um so schöner, dort dieses Mal „Where the Crawdads Sing“ von Delia Owens vorzufinden. Das Romandebüt der ausgezeichneten Sachbuchautorin ist nicht umsonst ein Bestseller, aber obendrein einer, den auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Kurzfristiges für Schreibprofis

Normalerweise schreibe ich hier im Blogg über eher Privates und bewerbe meine Seminare etc. ausschließlich auf meiner Schreibarbeiterin-Webseite. Doch weil einerseits immer mehr AutorenkollegInnen hier mitlesen dürften und andererseits für mein erstes Autorentutorium 2020, das bereits am 22. Februar in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , ,

LivresLauschen

Neues Jahr, neue Lesungstermine. Beim LivresLauschen am Dienstag, den 25. Februar 2020 erwartet Sie  ein Abend mit Kaffee, Tee und Büchern, vorgelesen und vorgestellt von mir, Gesine Schulz und Ursula Sternberg.

Veröffentlicht unter Lesungstermine | Verschlagwortet mit , , , , , ,

… und dann war da noch:

Der Abend des 29.12.19. Die letzte Veranstaltung der Reihe „Jazz in Essen“ , wo Literatur auf Jazz trifft. Und während das im letzten Jahr erstmals ein Flopp für mich war, kann ich diesmal jeden nur bedauern, der das verpasst hat: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Auf ein Neues!

Wie wunderbar, wenn ein neues Jahr so sonnig und erfrischend kalt anfängt. Die ganze Welt wirkt dann wie frisch erwacht und alle Wege, selbst die altbekannten, leuchten im Sonnenlicht und versprechen Aufbruch . Möge 2020 für uns alle der Anbruch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Verschiedenes | Verschlagwortet mit ,

Blaubert

Eigentlich teile ich ja keine Weihnachtsgeschenke hier im Blogg. Aber Blaubert, bei dem ich noch nicht 100%ig sicher bin, ob man seinen Namen nicht Bluebert schreiben sollte, muss ich einfach herzeigen:

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , ,

Sonntagsvoll

Während es im Supermarkt heute eher leerer als an jedem x-beliebigen Samstag war, war’s im Grugapark am Nachmittag sonntagsvoll. Das wiederum trieb mich rasch zurück in den Margarethenwald, dessen teils matschige, teils noch gefrorene Wege nur Jogger und Hundebesitzer anzuziehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Die Lichtsammlerin

Noch ein Buch, das ich längst auslas (allerdings innerhalb weniger Tage), und das nun schon eine ganze Weile darauf wartet, dass ich etwas darüber schreibe: „Die Lichtsammlerin“ von Beatrix Kramlovsky. 

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Feiertagsgedanke

Ich arbeite ja desöfteren an den Wochenenden, also dann, wenn wohl die meisten Menschen frei haben. Prinzipiell ist das völlig okay für mich, denn solange man sich Pausen gönnt, ist es ja egal, auf welchen Wochentag diese fallen.   

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit ,

Unscheinbare Schönheiten

Schönheit liegt nicht nur im Auge des Betrachters, sondern desöfteren auch im Objektiv der Kamera: ((c)2019 Mischa Bach)

Veröffentlicht unter Grünzeug | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Leuchtende Grüße

aus dem Weihnachtsbaum – sendet Boris, der Filzwichtel aus England Euch allen da draußen 🙂

Veröffentlicht unter Verschiedenes

Zerlesen

Manche Bücher liest man in einem Rutsch, für manch andere nimmt man sich Zeit oder braucht diese einfach. Aber woher weiß man, ob eine Lektüre diese Art der „Zeitdehnung“ verträgt oder man das Buch damit zerliest?

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , ,

Wintersonnenwende

Auch, wenn es noch immer zu warm für Wintergefühle ist: heute ist der kürzeste Tag des Jahres, Wintersonnenwende am Vorabend des vierten Advent. Und nach vielen Wochen war ich heute zum ersten Mal seit langem wieder mit meiner Kamera draußen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grünzeug | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

After Midnight

Was wäre, wenn in einem Paralleluniversum die Alter Egos von Eric Clapton, Johnny Cash und Leonard Cohen einander in einem Diner in Monessen im amerikanischen Rustbelt begegneten und dort im Schneesturm den Sylvesterabend miteinander verbrächten? Im Essener Grillo-Theater führte dieses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dann haben die halt meine Daten. Na und?!

Kommt Dir, kommt Ihnen dieser Gedanke irgendwie bekannt vor? Noch’n neues Passwort, doppelte Authentifizierung, schon wieder soll man bei der Ärztin oder sonstwo so ein Datenschutzdings unterschreiben – wer seufzt da nicht innerlich auf? Das Leben im Internet und außerhalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,