Archiv der Kategorie: Uncategorized

Leider nun kommentarlos …

… wird das Stimmengewirr II, aber solange WordPress bei Kommentaren die IP-Adressen speichert, und ich nicht weiß, wie ich das im kostenlosen Tarif ändern kann, bleibt mir vor dem Hintergund der DSGVO nicht wirklich eine Wahl, als die Kommentarfunktion lahmzulegen.Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Parkspaziergang

ALs ich gestern „Strange Tide“ fotografierte, fand ich anschließend Fotos eines Parkspaziergangs von vergangener Woche auf der Speicherkarte.

Veröffentlicht unter Grünzeug, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Geheimnisvolles am Abend

Wie schaurig-schön so ein Mammutbaum bei Nacht aussehen kann, samtweich und nicht wie von dieser Welt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Traurige Nachricht

Plötzlich ist die Welt ein kleines Stück leerer und obwohl wir in den letzten Jahren kaum mehr Kontakt hatten, fehlt dem Mosaik meiner, unserer Lebensgeschichte nun ein Stein: Gestern Nacht verstarb Matthias Kniesbeck, Schauspieler, Regisseur und zeitweilig auch Co-Autor und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Volles Haus

Gestern war nix mit Bloggen, gestern war ich mit dem Krimi-Überfallkommando unterwegs. Zum ersten Mal im Café Livres, und was soll ich sagen? Offenkundig hat Rüttenscheid Nachholbedarf, was die Kunst des szenischen Überfalls angeht: es war ausverkauft 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , ,

Krönender Abschluss?

Die Ferien haben längst begonnen, und das nicht nur im Theater. Und dass ich im Aalto-Theater in Essen Wolfgang Amadeus Mozarts La Clemenza di Tito sah, ist noch länger her. Was mich jetzt aber doch ein wenig schockiert: Die Inszenierung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , ,

Beklemmend: Eva Figes‘ „Days“

Ein Krankenzimmer, eine Frau im Bett, die auf einen leeren Besucherstuhl blickt, dahinter ein Fenster mit kahlen Bäumen und grauem Himmel, das ist schon beinahe alles, was in Eva Figes schmalem Roman Days aus dem Jahre 1974, vorkommt. Und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreibkram, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Bienenfleißig

… und doch geradezu idyllisch-entspannt  wirkt dieser (vor)letzte Sommergruß, den ich heute auf dem Balkon aufschnappte.

Veröffentlicht unter Grünzeug, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Vogtland kriminell

Das Vogtland ist voller Geschichte und Geschichten, darunter so manche kriminalistischer Ausprägung und mit kulinarischem Touch. Diese beliebte literarische Subspezies – der kulinarische Krimi – hat soeben Zuwachs bekommen: 25 Kurzkrimis, 25 Rezepte (gefahrlos genießbar, natürlich), erdacht von:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Film am Mittwoch: Typolution

Wo mit dem Semester das Korrigieren studentischer Arbeiten wieder mehr Raum in meinem Leben beansprucht, scheint das der passende Film zur Einstimmung. Auch sehr gut geeignet für alle Rechtschreibfüchse und Zeichensetzungscracks! 😉

Veröffentlicht unter Uncategorized

Zitat am Freitag: Jekyll über die Liebe zum Garten

Wo es doch wirklich langsam Zeit wird, dass der Frühling wieder Einzug hält …

Veröffentlicht unter Uncategorized

Schreibsprechstunde im Februar

Ursprünglich veröffentlicht auf Textbüro Mischa Bach (Dr. phil.):
Am Dienstag, den 10.2.2015 biete ich von 17:30 bis 18:30 Uhr im Raum 106 im Unperfekthaus in Essen wieder meine monatliche Schreibsprechstunde an. Ob Sie  mich persönlich kennenlernen wollen,…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Was ist genug?

Ursprünglich veröffentlicht auf Textbüro Mischa Bach (Dr. phil.):
Habe ich überhaupt genug Stoff, um mein Projekt im Autorentutorium vorzustellen? Reichen meine Erfahrungen mit der Literatur aus, um mit den anderen Teilnehmern mitzuhalten, ihnen sinnvolle Rückmeldungen und Anregungen…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Wir sind Charlie!

Weil Humor überlebenswichtig ist. Und die Meinungsfreiheit sowieso.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Ein Appell

Mein Dank an Sherry für ihren Appell, so lesens- wie bedenkens- und verbreitenswert, dem ich mich gerne anschließe und der es mir ermöglicht, nicht zu schweigen bzw. vor fassungsloser Wut (über PEGIDA & Co.) wortlos zu platzen.

Veröffentlicht unter Uncategorized