Schlagwort-Archive: Kultur

Wintergrün

Essen ist Grüne Hauptstadt Europas 2017 und am Wochenende gab’s in der Gruga dazu gleich zwei Tage Eröffnungsfeier. 

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Paradox

Gestern war nicht nur Nikolaus, ich hatte auch zum vierten Mal das Vergnügen, ein Autorentutorium zu leiten. Nach all den Vorbereitungen ist es jedes Mal spannend mitzuerleben, wie anders sich die Leseproben und Romankonzepte, die Plots und Stories, all die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtgedanken | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Geiz im Land der Dichter …

Auf den ersten Blick sah die Mail ganz normal aus, die ich gestern zwischen anderen vorfand: Liebe Beteiligte und Beiträger, im Anhang finden Sie die Fahne der Anthologie XXX (Hrsg. YYY). Ich würde mich freuen, wenn Sie mir möglichst schnell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultursumpf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

Zwiespältig, mehrdeutig

Es kommt selten vor, dass ich ein Buch auslese, und nichts darüber schreibe. Auf Toward a Recognition of Androgyny von Carolyn G. Heilbrun habe ich Monate gewartet – es ist vergriffen und nicht leicht aufzutreiben -, dann lag es ewig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Unterwasserliteratur

„Reading Japanese is like reading under water“. Mit den Worten bekam ich Yasunari Kawabatas Palm-of-the-Hand-Stories im Sommer überreicht. Vielleicht war das auch ein Grund, warum ich bis heute gebraucht habe, um peu à peu die Sammlung kurzer und kürzester Erzählungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kraftvoll und kurzweilig

Gerade mal eine gute Stunde dauert Deca Dance, das Tanzstück von Ohad Naharin, am Essener Aalto-Theater. Eine Stunde, die wie im Flug vergeht und doch Eindruck macht dank der vielen verschiedenen Eindrücke und Bilder, die der israelische Choreograph auf die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schönheit retten!

Eigentlich wollte ich nur noch mal nachschauen, welche Farbe der Baldachin des Hotels Bogota in Berlin hat – ich hab ihn ja nur im Winter unter Schnee im Halbdunkeln gesehen, während es in der Geschichte, an der ich gerade schreibe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Authentizität

Schwer auszusprechen und doch in aller Munde: die Authentizität. Und an sich klingt „Echtheit“, „als Original befunden“ oder schlicht wahr nicht schlecht. Wäre da nicht das (mein?) Problem mit allerlei Trends und Moden einerseits und dem ewigen Hang zum Hinterfragen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Wörtersalat | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kontakt & Impressum

Mischa Bach Postfach 10 3445 45034 Essen E-Mail: mischa_bach [at] gmx.de

Veröffentlicht unter Kontakt / Impressum | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Great Voice, Bad Light

Schwer zu sagen, ob es das simultane Spiel von Flügel und Keyboard oder doch die Stimme ist, was Tori Amos‚ Einzigartigkeit ausmacht, zumal ihr musikalischer Stil an sich alles andere als gewöhnlich ist. Was ich bei allem Musikgenuss jedoch nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kraftvolles Spiel

Nein, ich meine nicht Nationalelf der Deutschen Damen, obwohl das generell sicher auch auf sie zu trifft. Während diese sich am Donnerstag gegen die Nigerianerinnen durchsetzten, war ich mal wieder im Ballett. Ptah II ist ein Abend gestaltet von jungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ohrwurm halb rosa

Dass Coppélia ein klassisches Ballett sein würde, liegt angesichts der Tatsache, dass es sich um Musik von Tschaikowsky und eine Choreografie von Roland Petit handelt, auf der Hand. Dass ich dennoch davon so manches wiedererkennen würde, hätte ich nicht gedacht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Punk mal anders

Ein Punk die Haare auf Igel getrimmt kommt in den Konsumgarten für Alle macht Abzocker an beißt in Abrissbirnen streichelt entrückt den Null Bock im Freigehege. Margot Schroeder

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dies und das und jenes auch

Bevor dieser bloggschreibschwache März sich ganz im April verliert, wenigstens noch eine Nachricht aus – tja, woraus eigentlich? War anderweitig beschäftigt und bin es noch, dazu schmerzgehandicapt (in meinem Fall macht es leider jede Menge Sinn, dass das Wort "Handicap" … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreibkram | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fremdansichten ;-)

Veröffentlicht unter Presse | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare